Im Frühjahr bereiten wir unser Feld für die GemüseSelbstErnte vor, das heißt, wir kümmern uns um die
Bodenbearbeitung, Düngung und Aussaat verschiedener Gemüsekulturen. Quer zu den in Längsreihen
angelegten Beeten werden die Parzellen abgesteckt, auf denen ab Mitte Mai die Teilnehmer
eigenverantwortlich ihr Gemüse pflegen und ernten.
Der Saisonbeitrag für die Nutzung einer Parzelle von Anfang Mai bis ca. Mitte November beträgt:
- für eine Single-Parzelle (ca.60m²) 200 €
     - für eine Familien-Parzelle (ca.120m²) 390 €
Bei der Übergabe der Parzellen stellen wir einen großen Satz Jungpflanzen zur Erstbepflanzung für Sie
bereit. Zusätzlich bieten wir Jungpflanzen und Saatgut zum Verkauf an. Ein kleiner Teil der Parzelle
(2 Beete) bleibt zur eigenen Gestaltung frei. Auf abgeernteten Flächen können Sie während der Saison
eigenes, neues Gemüse nachpflanzen, bzw. -säen. Die Bewirtschaftung erfolgt nach den Richtlinien zum
ökologischen Gartenbau (EG-Ökoverordnung). Bei der Beschaffung von entsprechendem Saatgut und
Jungpflanzen unterstützen wir Sie gerne.
Gemüse Selbst Ernte
So funktioniert die
DE-Öko-006
Die erfolgreiche Bewirtschaftung einer 60m² Parzelle nimmt unserer Erfahrung nach etwa 3 Stunden pro
Woche in Anspruch. ( Man muss keineswegs jeden Tag da sein und wässern, selbst in den heißen
Sommermonaten reicht erfahrungsgemäß alle drei Tage kräftig gießen völlig aus. Regelmäßiges
Hacken -einmal pro Woche- ist wohl neben der Ernte die wichtigste Tätigkeit. )
Schon jetzt können Sie sich für die Saison 2018 unverbindlich vormerken 
lassen. Die Anmeldefrist für 2018 beginnt ab dem 10.10.2017.